Kirschroter Sommer PDF Drucken

**** Wie frisch verliebt sein

Dieses Roman Debüt von Carina Bartsch ist ein besonderes Buch. Es erzählt eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen Mitte Zwanzig.

Die Besonderheit besteht darin, dass es gar nicht zur tatsächlichen Liebe kommt, aber zwischen den Zeilen geschieht so viel, dass man als Leser das Knistern zwischen Emily und Elyas förmlich spüren kann. Ich habe mitgezittert, mitgefreut, viel mitgelacht und mitgeliebt. Dazu kommt der Spannungsaufbau mit der Email-Bekanntschaft Luca, in der auch andere Seiten von Emily gezeigt werden.

Inhaltlich geht es darum, ob ein Mensch eine zweite Chance verdient, ob sich Vertrauen lohnt, ob man auch mal etwas riskieren soll. No risk, no fun, würde ich sagen, aber Emily sieht das etwas anders. Manchmal möchte man ihr heftig in den Hintern treten und sie zu ihrem Glück zwingen.

Manche Szenen - wie die Baileys-Szene - empfinde ich als sehr gelungen, in anderen wird mir etwas zu viel erzählt und kommentiert. Manche Sätze werden gelächelt und geschmunzelt statt gesprochen, was ich als störend empfinde, aber immer ist es witzig. Die originellen Schlagabtausche haben mir besonders gefallen. Dabei wirkten alle Protagonisten so authentisch wie vielseitig. Kompliment für die Figurenzeichnung, die sich langsam aufbaut und auch überraschend ist!

Am Ende konnte ich das Ebook bzw. den Reader nicht mehr aus der Hand legen, so ergreifend und spannend war die Handlung. Leider wurde ich am Ende enttäuscht. Es handelt sich um einen Band 1, der erst irgendwann in Band 2 fortgesetzt wird. Meiner Meinung nach bleibt für ein abgeschlossenes Buch zu viel offen, sodass der Leser am Ende etwas bedröppelt da sitzt. Dafür hätte der Anfang gut um einige Seiten gekürzt werden können!

Auf jeden Fall werde ich weiter lesen, freue mich auf Band 2 und bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar!